« zurück zur Übersicht

Beschwerden in den Wechseljahren


Hildegard
2009-09-28 02:09:44 / kommentieren
Ich bin 56 Jahre alt und leide sehr unter den Wechseljahren, vor allem das ständige Schwitzen ist mir in Gesellschaft sehr unangenehm. Soll ich eine Hormontherapie machen?

Adelheid
2009-10-01 21:10:10 / kommentieren
Du musst Dich heutzutage wirklich nicht mit solchen Wechseljahresbeschwerden rumplagen, denn die moderne Medizin kann bei vielen Beschwerden für Linderung sorgen. Ich fühlte mich auch immer total müde und abgespannt, ich war nervös und gereizt und für meine Familie sehr schwer zu ertragen. Auch die ständigen Hitzewallungen kenne ich nur zu gut. Als ich dann mit der Einnahme von Hormonen begonnen habe, besserte sich alles und ich habe nun wesentlich mehr Lebensqualität und meine Familie freut sich über meine positive Veränderung. Lass Dich vom Frauenarzt beraten, Hormone können Dir wirklich helfen.

Margarete
2009-10-02 18:10:46 / kommentieren
Bei mir haben sich die Wechseljahre ganz furchtbar auf meine Psyche ausgewirkt. Ich litt unter Depressionen, war antriebslos und ständig unter Strom. Auch nachts kam ich nicht zur Ruhe und meine Schlafstörungen wurden immer schlimmer. Erst dachte ich gar nicht, dass das alles mit den Wechseljahren zusammenhängt, und bin zu einem Psychiater. Erst später erkannten wird den Zusammenhang, da Medikamente kaum anschlugen. Nun mache ich eine Hormonersatztherapie und bin vollkommen zufrieden und wieder ganz die Alte.



Kommentar

Spamschutz: c20a
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Benachrichtige mich bei antworten zu diesem Thema